Am 18. Oktober 2016 nutzten wir Jungfotografen die Möglichkeit, eine tolle Fotoausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig zu erleben. Gleich zwei Künstler stellten ihre Werke aus.
Zum einen waren Fotografien vom Leipziger Fotografen Michael  Bader zu sehen, der uns in die Vergangenheit versetzte. In der Portraitserie „Milchweiß“ sind Kinder zu sehen, die im Kontrast zu den geschwärzten Gesichtern der Arbeiter wie zarte weiße Engel wirken. Dabei birgt jedes Portrait sein eigenes Geheimnis- mal zerbrechlich, stolz oder keck. Die Serie „Hochwohlgeboren“ ist die  Fortsetzung der oben genannten Fotoreihe. Im Vordergrund stand dieses Mal vor allem das Verhalten der Kinder in neuen Rollen- wie verändern sich Mimik und Gestik durch würdevolle Kostüme. Dabei lässt die Ästhetik das Kindliche fast vollständig verschwinden. (siehe Foto links)

Zum Anderen waren wunderschöne Frauen (-körper) vom außergewöhnlichen Künstler Günter Rössler zu  bestaunen. Er war schon in der DDR bekannt und beliebt mit seinen einzigartigen Mode- und Aktfotografien. Seine Kunstwerke haben einen sehr ästhetischen und zeitlosen Stil, der die Fotomodelle immer natürlich erscheinen lässt. (siehe Hintergrund Gruppenfoto)
 


mit dabei: Tobias, Kerstin, Enrico, Ronny, Marie und Kathrin
 

Den inspirierenden Tag ließen wir italienisch ausklingen mit Pizza, Lasagne und Pasta in der „Brauerei an der Thomaskirche“.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Ausflug!

Eure Fotozirkler
 


  
zurück